Direkt zum Inhalt

  • Suchen

  • RSS Feeds

  • Letzte Kommentare

  • NDR und NachDenkSeiten starten gemeinsamen Zuschauerrat

    geschrieben am 01. April 2015 von Jens Berger

    Um die Qualität der ARD-Berichterstattung zu gewährleisten, hat sich der NDR entschlossen, zusammen mit den NachDenkSeiten einen Zuschauerrat ins Leben zu rufen. Damit folgt Kai Gniffke, seit 2006 Chefredakteur von ARD-Aktuell und damit verantwortlich für Tagesschau und Tagesthemen, einem Angebot von Albrecht Müller aus dem September letzten Jahres.

    Mit der einseitigen Berichterstattung durch Tagesschau und Tagesthemen soll bald Schluss sein – zumindest ist dies der Wunsch von Kai Gniffke, der sich die stetige Kritik aus den alternativen Medien offenbar zu Herzen genommen hat. Bereits im Oktober letzten Jahres, nur wenige Tage nachdem Albrecht Müller ihm unsere Hilfe angeboten hat, kam Gniffke auf die NachDenkSeiten zu und zeigte sich begeistert von unserem Angebot. „Wenn man sein gesamtes Berufsleben lang fest in den Redaktionsalltag eingebunden ist, kann man schnell betriebsblind werden“, so Gniffke in einer E-Mail an die Redaktion der NachDenkSeiten. Man würde die Kritik jedoch ernst nehmen und sei froh, auf externen Sachverstand zurückgreifen zu können.


    Bild: Albrecht Müller und Kai Gniffke
    © Alan Smithee

    Bekanntlich mahlen die Mühlen der Öffentlich-Rechtlichen jedoch langsam. Wochenlang wurden Konzepte verhandelt und wieder verworfen. Man darf nicht vergessen, dass es für eine öffentlich rechtliche Anstalt wie den NDR, ein Novum ist, offen und transparent mit einem kritischen Politblog, wie den NachDenkSeiten, zusammenzuarbeiten. Ein stetiger Zankapfel war dabei die Finanzierung. Schlussendlich konnte Gniffke jedoch den NDR-Intendanten Lutz Marmor davon überzeugen, dass es auch im Sinne der Gebührenzahler ist, wenn das NDR-Programm auch von denjenigen kontrolliert wird, die es mit ihren Rundfunkbeiträgen finanzieren.

    Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

    55 Kommentare

    NSU: Tote Zeugen reden nicht mehr

    geschrieben am 30. März 2015 von SF Team

    Die sf debatte ist ein Open Thread. Dieses Format ist dafür gedacht, die artikellose Zeit für unsere Leser zu überbrücken und aktuelle Themen im Kommentarbereich zu debattieren.

    Unsere Leser sind herzlich eingeladen, im Kommentarbereich ihre Meinungen und Analysen zu posten. Tobt Euch aus, diskutiert, zitiert, analysiert und wenn es sich nicht irgendwie vermeiden lässt, habt ein bisschen Spaß dabei! Bleibt dabei aber bitte höflich und denkt an die Netiquette.

    Euer Spiegelfechter-Team

    22 Kommentare

    Die Medien, die Spekulationen und das Unwissen: That’s Life?

    geschrieben am 30. März 2015 von Joerg Wellbrock

    Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
    Zeitung

    Kommentar

    Ich habe entschieden, über den Germanwings-Absturz vorerst nichts mehr zu lesen. Es kommt ja eh nichts dabei raus. Als letzte „Amtshandlung“ zu diesem Thema habe ich mir am 29. März 2015 Günther Jauch angesehen, der – wohl eher unfreiwillig – das Dilemma zusammenfasst hat. Jauch sagte: „Jetzt wissen wir also, was wir meinen.“

    Genau so ist es. Wir wissen zwar nicht genau, was passiert ist, aber das wissen wir genau. Wir überschreiten derzeit ständig die Grenze zwischen Spekulation und Wissen, und wir bemerken gar nicht mehr, was es denn nun gerade ist, was wir vor uns haben.

    Weiterlesen auf Blastingnews

    Bild: Bild: Daniel R. Blume, CC BY-SA 2.0

    211 Kommentare

    NachDenkSeiten Leserfragen 15/04

    geschrieben am 27. März 2015 von Jens Berger

    Heute geht es um die Frage, ob die Zinspolitik der EZB den Sparer kalt enteignet.

    Die Infografiken aus dem Video finden Sie auf den NachDenkSeiten zum Download

    40 Kommentare

    AfD: Eine Partei zerlegt sich selbst

    geschrieben am 27. März 2015 von Joerg Wellbrock

    Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
    AfD-Spitze

    In der AfD rumort es. Schon seit längerem sind sich die Mitglieder nicht darüber einig, wohin die Reise gehen soll.

    Im Zuge der Auseinandersetzungen wurden zwei Richtungspapiere formuliert, die „Deutschland Resolution“ und die „Erfurter Resolution“. Nach Versöhnung sieht es derzeit bei der AfD nicht aus. Doch der Reihe nach.
    Weiterlesen Blastingnews

    Bild: „Konrad Adam, Frauke Petry und Bernd Lucke 2013“ von Mathesar – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons

    Zusätzlich zum Artikel gibt es ein Interview mit Christian Pothin, dem ehemaligen Kreisvorsitzenden der AfD Oldenburg:

    http://de.blastingnews.com/politik/2015/03/afd-interview-chaos-der-saubermanner-00323813.html

    Und einen kurzen Infotext zu Pothin selbst:

    http://de.blastingnews.com/politik/2015/03/warum-christian-pothin-die-afd-verlassen-hat-00323809.html

    77 Kommentare
    Seite 10 von 206« Erste...9101112...2030...Letzte »