Direkt zum Inhalt

  • Suchen

  • RSS Feeds

  • Letzte Kommentare

  • Und sie bewegt sich doch … nicht: Die Kanzlerin der Schmerzen

    geschrieben am 13. Mai 2015 von Joerg Wellbrock

    Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
    Angela-Merkel-2014

    Kommentar

    Was hat die BND-Affäre mit der von Ursula von der Leyen zu tun?

    Beeindruckend ist das ja schon. Und leisten könnte sich das wohl außer Merkel niemand. Aber es funktioniert. Die Kanzlerin zeigt, dass sie entweder den BND nicht im Griff oder noch nicht einmal den Anspruch darauf hat. Sie plaudert und plappert Überflüssiges und Unwahres daher, sie verspricht Aufklärung, obwohl doch inzwischen klar sein müsste, dass das mit ihr nichts wird. Und sie hält sich dabei an der Macht, als wäre es eine absolute Selbstverständlichkeit.

    Weiterlesen auf Blastingnews

    Bild: „Angela-Merkel-2014“ von Michael Thaidigsmann – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons

    104 Kommentare

    Interview mit Thilo Seibel: Das Böse ist verdammt gut drauf

    geschrieben am 08. Mai 2015 von Joerg Wellbrock

    TS-1-

    Was haben Bruce Willis und Thilo Seibel gemeinsam?
    Warum wäre Edmund Stoiber der bessere Bundespräsident?
    Und wieso ist das Böse so verdammt gut drauf?

    Es hat ein wenig gedauert, bis volle Terminkalender und eigenwillige Technik den Podcast mit Thilo Seibel endlich zugelassen haben.
    Irgendwie hat es aber dann doch noch geklappt.

    Hier das Ergebnis:
    (Zum Abspielen einfach aufs Bild klicken)

    screenshot Bruce

    101 Kommentare

    Merkel in der Steinmeier-Falle: Die Totengräber unserer Demokratie

    geschrieben am 06. Mai 2015 von SF Team

    “Es gibt ein Memorandum of Agreement und das ressortiert noch in der Verantwortung des damaligen Kanzleramtsministers Frank-Walter Steinmeier, und dieses Agreement regelt die Zusammenarbeit der Nachrichtendienste”.
    Wolfgang Bosbach

    Merkel will NSA-Liste nicht vorlegen

    Die sf debatte ist ein Open Thread. Dieses Format ist dafür gedacht, die artikellose Zeit für unsere Leser zu überbrücken und aktuelle Themen im Kommentarbereich zu debattieren.

    Unsere Leser sind herzlich eingeladen, im Kommentarbereich ihre Meinungen und Analysen zu posten. Tobt Euch aus, diskutiert, zitiert, analysiert und wenn es sich nicht irgendwie vermeiden lässt, habt ein bisschen Spaß dabei! Bleibt dabei aber bitte höflich und denkt an die Netiquette.

    Euer Spiegelfechter-Team

    151 Kommentare

    Bahn-Streik: Brandstifterin Bundesregierung

    geschrieben am 06. Mai 2015 von Joerg Wellbrock

    Von Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf
    Sigmar_Gabriel_2012_Politischer_Aschermittwoch_SPD_Vilshofen_13

    Kommentar

    Sigmar Gabriel spielt den Helden des kleinen Mannes. Der wiederum ärgert sich inzwischen mächtig über den Bahnstreik. Er kommt zu spät zur Arbeit, er kommt zu spät nach Hause, und wenn es ganz dumm läuft, kommt er gar nicht von A nach B. Das nervt. Und Gabriel hat dafür natürlich vollstes Verständnis: „Der Tarifstreit bei der Bahn ist für Außenstehende kaum noch nachzuvollziehen“, sagte der Vizekanzler und verschwieg dabei, dass er selbst zu dem gebeutelten Kreis der „Außenstehenden“ wahrlich nicht gehört.

    Weiterlesen auf Blastingnews

    Bild: Arne Müseler, “Sigmar Gabriel 2012 Politischer Aschermittwoch SPD Vilshofen 13″ by Arne Müseler / www.arne-mueseler.de. Licensed under CC BY-SA 3.0 de

    48 Kommentare

    Bahnstreik – Die Bundesregierung legt die Republik lahm

    geschrieben am 05. Mai 2015 von Jens Berger

    Ab heute weitet sich die nunmehr achte Runde im Arbeitskampf der Eisenbahner auch auf den Personenverkehr aus und man darf getrost davon ausgehen, dass auch in dieser Streikrunde für die allermeisten Medien der „Schuldige“ bereits feststeht: GDL-Chef Claus Weselsky. Doch so einfach ist es nicht. Schaut man ein wenig hinter die Kulissen, entdeckt man schnell, dass es vielmehr die Deutsche Bahn AG ist, die durch ihre Blockadehaltung ein Ende des Arbeitskampfs verhindert. Dabei wird sie ganz maßgeblich vom Bund unterstützt, der die DB AG zu 100% besitzt. Für die Arbeitgeberseite ist dies eine großartige Gelegenheit: Die Bundesregierung will ihr Gesetz zur Tarifeinheit noch in diesem Sommer durchboxen und die Deutsche Bahn spielt auf Zeit, um mithilfe dieses Gesetzes die kämpferische GDL de facto handlungsunfähig zu machen. Dies ist nicht nur ein dreister Eingriff in die Tarifautonomie, sondern auch ein Angriff auf das Grundgesetz.

    Die Deutsche Bahn AG spricht von fairen Angeboten, die sie der GDL angeblich gemacht hat und heuchelt Verständnislosigkeit über den aktuellen Streik der Lokführergewerkschaft GDL. In die gleiche Kerbe hauen nahezu sämtliche Bundespolitiker der großen Koalition und die meisten Medien vertreten ohnehin bei sämtlichen Arbeitskämpfen ohne wenn und aber die Seite der Arbeitgeber. Die Bürger und vor allem die Kunden der Deutschen Bahn sind derweil wütend – schließlich sind sie sechs Tage massiv in ihrer Mobilität eingeschränkt. Diese Wut ist verständlich und richtig … nur richtet sie sich in der Regel gegen die Falschen. Nicht die GDL, sondern die Deutsche Bahn AG hat diesen Streik provoziert.

    Weiterlesen auf den NachDenkSeiten

    127 Kommentare
    Seite 5 von 217« Erste...4567...1020...Letzte »